FORSTSCHUTZSTELLE EBERSWALDE
   


Aktuelle und wissenschaftlich fundierte Beratung für den Waldbesitzer



In eigener Sache:
"Beratungsleistungen speziell zu den Problemen des Wald- und Forstschutzes anzubieten, ist eigentlich dem Drängen einiger ehemaliger Kollegen zu schulden. Auch meine Studenten und Schüler hatten mir schon oft empfohlen, meine Ideen und Gedanken eines integrierten Wald- oder Forstschutzes unabhängig von allen möglichen Zwängen zu propagieren.

Wir möchten damit nicht in Konkurrenz mit den bestehenden staatlichen Einrichtungen des Waldschutzes in den Landesforstanstalten o.ä. Einrichtungen treten. Das dort mit hohem Einsatz arbeitende hochqualifizierte Personal ist nicht ersetzbar.

Wir bieten unsere Leistungen jenen an, die „noch“ die Zeit haben, etwas mehr über die Ursachen von Waldschäden, deren Vorbeugung und evt. notwendige Gegenmaßnahmen nachzudenken - Waldbesitzer die bereit sind, auch „alte Fahrwasser“ zu verlassen und bisher nicht praktizierte Methoden auszuprobieren.

In diesem Sinn bitte ich Sie, uns bei Bedarf zu kontaktieren".


Zu meiner Person:
Ich vertrete gegenwärtig an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde die Fachgebiete Waldschutz und Forstentomologie. Ich habe fast 20 Jahre die Abteilung Waldschutz der Forstinstitute bzw. Forstanstalten am Standort Eberswalde bis zu ihrer strukturbedingten Auflösung im Jahr 2004 geleitet und war in dieser Funktion mit allen Problemen des theoretischen und praktischen Waldschutzes im ostdeutschen Raum befasst. In einem gemeinsam mit zwei anderen Waldschutzspezialisten verfassten Buchtitel „Waldschutz auf ökologischer Grundlage“ (2002) wurden diese Erfahrungen niedergelegt.


   
   
Kontakt: Postanschrift: Prof. Dr. C. Majunke Schwappachweg 10, 16225 Eberswalde; E-mail: cmajunke@t-online.de
   

   
verantwortlich: Prof. Dr. C. Majunke (email ) Copyright© 2005. Alle Rechte vorbehalten. Stand: Dezember 2012